Dr. med Andrea Spandl-Blücher
Fachärztin für Allgemeinmedizin
Traditionelle Chinesische Medizin - Akupunktur
Ernährungsberatung

Tipps zum Arztbesuch

Arztgespräch

Am besten kann ich Ihnen helfen, wenn Sie mich möglichst gezielt informieren - versuchen Sie, mir die für Ihr Gesundheitsthema relevanten Details zu berichten. Wenn Sie sich zuhause einen kurzen Notizzettel schreiben, kann Sie dies hierbei unterstützen. Natürlich werde ich auch nachfragen, um ein möglichst umfassendes Bild zu bekommen.  

Nüchtern zur Untersuchung

Für viele Diagnoseverfahren ist es erforderlich, dass Sie nüchtern in die Praxis kommen - das gilt vor allem für die meisten Laboruntersuchungen sowie die Ultraschalldiagnostik (Sonographie). Für solche Untersuchungen gibt es natürlich Termine am Morgen. Sie sollten also wirklich nichts gegessen oder getrunken haben, wenn Sie in die Praxis kommen (ein paar Schluck Wasser sind erlaubt). Wir führen dann zuerst die Tests durch, für die Sie nüchtern sein sollten. Anschließend spricht nichts gegen einen mitgebrachten kleinen Snack, zudem verwöhnen wir Sie gerne mit einer Tasse Tee oder Kaffee, bevor die Diagnostik, wenn nötig, fortgesetzt wird (EKG, Ergometrie (Belastungs-EKG), arterieller Beindoppler, Lungenfunktion...).  

Belastungs-EKG (Ergometrie)

Vor einem Belastungs-EKG sollten Sie gefrühstückt haben - es findet eine hohe körperliche Belastung statt: Während Sie auf dem Ergometer ähnlich wie auf einem Fahrrad treten, messen wir kontinuierlich Ihre Herz-Kreislauf-Funktion (EKG, Blutdruck, Puls) und achten auch besonders auf Ihr persönliches Befinden.